Pantothensäure

Pantothensäure ist, wie die anderen Vitamine der B-Gruppe, hauptsächlich an enzymatischen Reaktionen in Stoffwechselvorgängen beteiligt, speziell im Zellstoffwechsel, wo sie der Energiegewinnung dient.

Pantothensäure trägt zum Aufbau von verschiedenen Neurotransmittern, Kohlenhydraten, Fettsäuren, Cholesterin, Hämoglobin und der Vitamine A und D bei.

Pantothensäure wird auch als Antistress-Vitamin bezeichnet weil sie eine hohe Bedeutung für die Nervenaktivität und die Produktion von Hormonen hat, die die Reaktionen auf Gefühle und körperlichen Stress steuern. Günstige Wirkungen von Pantothensäure wurden unter anderem bei Menschen beobachtet, die an bestimmten chronischen Erkrankungen litten – etwa bei Störungen des Abwehrsystems, Rheuma, Gelenkverschleiß (Arthrose) oder Diabetikern mit Fettstoffwechselstörungen.